Im fränkischen Herzogenaurach wollte man den Badetempel "Atlantis" mit einer attraktiven Erlebnissauna bereichern. Es sollte ein Projekt sein, das "nicht von der Stange" ist und das war es beileibe nicht. Die Grundkonstruktion besteht aus den massiven Balken eines alten Rottaler Bauernhauses. Das Holz dieser Balken ist rund 200 Jahre alt und wurde damals bei Vollmond geschlagen. Dadurch eignet es sich hervorragend, den extremen Anforderungen von Hitze und Kälte standzuhalten.

Als erstes wurde das bereits
zerlegte Holzhaus bei uns noch
einmal sorgfältig aufgebaut, kleine Schäden wurden repariert
und es wurde inspiziert, ob
auch alles noch perfekt
zusammenpasste, so
dass es später keine
Komplikationen geben kann.
Drei dieser vollbeladenen
Transporte waren nötig um
das gesamte Material ins
nordbayrische Herzogenaurach
zu befördern.
Dort angekommen wurde
begonnen,
die Holzbalken
sorgfältig
auf das bereits
vorbereitete Ziegelfundament
aufzubauen, um Stück für
Stück ein Prunkstück
deutscher Saunageschichte
entstehen zu lassen.

Bereits 3 Tage nach Beginn
der Arbeiten stand das
Holzhaus wieder komplett
und ursprungsgemäß.
Es wurden auch die original
Kastenfenster eingesetzt.
Nach Abschluss aller Arbeiten
von unseren Zimmerern, den
Fliesenlegern, Heizungs- und
Saunabauern entstand eine
Sauna, wie sie nicht origineller
und naturverbundener hätte sein
können. Sogar die Dachterrasse
wurde erhalten und kann als
Ruhezone mit malerischem
Ausblick genutzt werden